Aktuelle Zeit: Do, 27.11.2014 - 15:02
| Unbeantwortete Themen | Aktive Themen


Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sternli bekommt ein Kyphose Korsett
BeitragVerfasst: Fr, 29.07.2011 - 20:36 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.04.2011 - 12:57
Beiträge: 206
Wohnort: Schweiz
Alter: 30
Geschlecht: weiblich
Diagnose: -Hyperkyphose BWS 53 Grad, Lordose 68 Grad.
-LWS M.Scheuermann.
-5 Bandscheibenvorfälle BWS
- Skoliose lumbal re.und thorakal li. jeweils 9Grad
-LWS Facettenarthrose, 3.2010 OP Spreizer L3/4
Therapie: 2 Jahre normale KG,3 mal normale Rehakliniken

Schroth Physiotherapie seit 05.2011

Anti-Kyphose Korsett seit Mitte August 2011-ziehe es aber nur gelegentlich an.

Bad Salzungen 8.2.12-29.12
Hallo zusammen

So bei mir ists bald auch soweit, ich wurde heute eingegipst in der Schweiz beim OT. Es war mächtig unangenehm in so einem Gipspanzer drinnen, konnte da drin kaum atmen, wurde mir schwindlig usw :/ Aber das war ja erstmal das eingipsen. der OT meinte zwar, dass es im Korsett auch so ähnlich sein wird :rolleyes: Aber halt nicht bis in den Hals hinauf :D Heute wurde ich vom Becken bis in den Hals hinauf voll gegipst..Mal schauen wie das Korsett dann aussieht, ich hab ihm schon etwas meine Empfehlungen abgegeben usw :D und er sagte ich solle mich überraschen lassen! Hab mich nun auch für Reklinationshörnchen entschieden, da man einfach besser aufrichten könne..die sind aber aus Metall und abnehmbar..mal schauen. Habe die Farbe weiss gewählt, da ich nicht will dass man druch die Kleider das Ding sieht..haha..
Nun bekomme ich es in 10Tagen also die erste Anprobe und da müsse ich ca. 3Stunden aufwenden, da noch angepasst wird dann und kann es dann zur Probe zu Hause 2Wochen probieren, wenn etwas drückt und nicht passt wirds bei der 2.Anprobe behoben...läuft in der CH glaubs etwas anders ab als in D.
Nun habr ich eine Frage:wo bekommt man Korsetthemden, welche gut und ni ht zu teuer sind? Welche braucht man da, solche ohne Ärmel oder mit? Was schlagt ihr vor? Wo kann man die im Internet bestellen(kein Problem wenn in D bestellbar, habe Kollegen in D zum liefern..)

_________________
Es grüsst euch ganz lieb, das Sternli


Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 30.07.2011 - 10:52 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.04.2002 - 18:07
Beiträge: 4337
Wohnort: Allgäu
Alter: 60
Geschlecht: männlich
Diagnose: M. Scheuermann Kyphose (urspr. 68°)
M. Baastrup
Therapie: 1 Boston B.O.B.
1 Milwaukee
2 Rahmouni´s
1 TüKO
Und SCHROTHen bis bis die Sprossenwand qualmt und sich die Spiegel krümmen!
Bin schon sehr gespannt, was für ein "Schweizer Präzisions-Korsett" Du bekommen wirst und wie es Dir hilft und Dich hoffentlich von den Schmerzen befreit.
Nach wie vor bin ich überzeugt, daß bei Dir eine gute aktive Entlordoisierung das Wiichtigste ist. Abnehmbare Reklis sind genau das was ich Dir auch vorgeschlagen hätte.
Gruß Toni

_________________
"Gesundheit gibt es nicht im Handel,
sondern nur durch Lebenswandel!"
"Wasserdoktor" Pfarrer Sebastian Kneipp


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 30.07.2011 - 10:57 
Co-Admin
Co-Admin
Benutzeravatar

Registriert: So, 17.02.2008 - 13:21
Beiträge: 5985
Geschlecht: weiblich
Diagnose: Skoliose
Therapie: 3x Reha (2005, 2007, 2009),
Cheneau-Korsett 12/2006-01/2008,
Rahmouni-Korsett seit 02/2008
Hallo sternli,

Zitat:
Nun bekomme ich es in 10Tagen also die erste Anprobe und da müsse ich ca. 3Stunden aufwenden, da noch angepasst wird dann und kann es dann zur Probe zu Hause 2Wochen probieren, wenn etwas drückt und nicht passt wirds bei der 2.Anprobe behoben...läuft in der CH glaubs etwas anders ab als in D.

soviel anders ist das gar nicht. :) Bei meinem ersten Korsett hatte ich auch nach zwei Wochen nochmal so eine Kontrolle, in der zwar noch nicht geröntgt wurde, aber nochmal alles angeguckt wurde.
Bei meinem ersten Rahmouni-Korsett wurde das dann halt gleich mit der ersten Röntgenaufnahme verbunden.

Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass das Korsett die dir erwünschte Wirkung bringt.

LG
Minimine

_________________
LG
Minimine

Lerne von gestern, lebe und wirke im heute und hoffe für die Zukunft.
Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 30.07.2011 - 11:04 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.04.2011 - 12:57
Beiträge: 206
Wohnort: Schweiz
Alter: 30
Geschlecht: weiblich
Diagnose: -Hyperkyphose BWS 53 Grad, Lordose 68 Grad.
-LWS M.Scheuermann.
-5 Bandscheibenvorfälle BWS
- Skoliose lumbal re.und thorakal li. jeweils 9Grad
-LWS Facettenarthrose, 3.2010 OP Spreizer L3/4
Therapie: 2 Jahre normale KG,3 mal normale Rehakliniken

Schroth Physiotherapie seit 05.2011

Anti-Kyphose Korsett seit Mitte August 2011-ziehe es aber nur gelegentlich an.

Bad Salzungen 8.2.12-29.12
ja ich bin auch gespannt was ich da für ein Korsett kriege.. :lach: ja beim Thema Lordose meinte er, man müsse da etwas aufpassen. Da ich in der Lws operiert sei und man da nicht zuviel Druck ausüben kann..hat aber etwas gesagt von Beckenkippung und dass wenn man das optimal einstellt weniger Bauchdruck geben muss..irgendwie so..er macht auch ein Fenster an der Lws und vorne am Bauch. Also insgesamt ist es kleiner als das Rahmouni, vorne kommts viel tiefer und hat weniger dran, mal schauen..


Kann mir jemand och sagen wegen den Korsetthemden?

_________________
Es grüsst euch ganz lieb, das Sternli


Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 03.08.2011 - 10:18 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.04.2011 - 12:57
Beiträge: 206
Wohnort: Schweiz
Alter: 30
Geschlecht: weiblich
Diagnose: -Hyperkyphose BWS 53 Grad, Lordose 68 Grad.
-LWS M.Scheuermann.
-5 Bandscheibenvorfälle BWS
- Skoliose lumbal re.und thorakal li. jeweils 9Grad
-LWS Facettenarthrose, 3.2010 OP Spreizer L3/4
Therapie: 2 Jahre normale KG,3 mal normale Rehakliniken

Schroth Physiotherapie seit 05.2011

Anti-Kyphose Korsett seit Mitte August 2011-ziehe es aber nur gelegentlich an.

Bad Salzungen 8.2.12-29.12
Oh man momentan bin ich wieder ziemlich down und am zweifeln, ob es das Richtige ist, es zuerst mit einem Korsett zu versuchen, oder ob ich grad die Op machen soll? Ich kann mom.nur an das das denken, meine Gedanken kreisen :boese: Viele haben es nach der Op so gut und keine Schmerzen mehr, und ich muss mich jeden Tag 24Stunden lang mit den sch...Bws Schmerzen abfinden... :flop:

_________________
Es grüsst euch ganz lieb, das Sternli


Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 03.08.2011 - 11:47 
Tech-Admin
Tech-Admin

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 2794
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 58
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Korsett seit Februar 2006, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Hallo Sterni,

ich würde jetzt auf jeden Fall erst mal das Korsett abwarten uns schauen, was es bringt.

eine OP läuft Dir nicht davon! Und vielleicht bist Du auch im Korsett schmerzfrei! Und eine OP garantiert Dir auch keine Schmerzfreiheit!

Gruß Thomas

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 03.08.2011 - 16:11 
Seiten-Eigentümerin
Seiten-Eigentümerin
Benutzeravatar

Registriert: Do, 01.11.2001 - 10:17
Beiträge: 5921
Wohnort: Eifel
Alter: 35
Geschlecht: weiblich
Diagnose: idiopathische thorakolumbal Skoliose
01/2010 thorakal 48°
09/2010 im Korsett 21°
08/2011 72h ohne Korsett ~37°
Therapie: Schroth-KG, 7 Rehas in Bad Sobernheim (91,92,93,95,97,'03,'10)
Rahmouni-Korsett 2002-2004
CCtec-Korsett seit 06/2010
Hallo sternli,

hab doch mal etwas Geduld!!!

Einen Versuch ist die Korsett-Therapie auf jeden Fall wert und wenn du damit absolut nicht zurecht kommen solltest, kannst du dich immer noch operieren lassen. Eine OP sollte immer der letzte Schritt sein, weil dir niemand vorher sagen kann, wie es dir danach geht, welche Komplikationen auftreten etc. Kann doch gut sein, dass du durch dein Korsett schmerzfrei wirst, dann wird es dir auch nicht schwer fallen, das Teil zu tragen.

Kopf hoch! Versuch mal, dich auf andere Gedanken zu bringen.

sloopy

_________________
Mein Thread: Mein CCtec (Erwachsenen)korsett und ich

“It is better to be hated for what you are than to be loved for what you are not.” (André Gide)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 03.08.2011 - 18:16 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.04.2002 - 18:07
Beiträge: 4337
Wohnort: Allgäu
Alter: 60
Geschlecht: männlich
Diagnose: M. Scheuermann Kyphose (urspr. 68°)
M. Baastrup
Therapie: 1 Boston B.O.B.
1 Milwaukee
2 Rahmouni´s
1 TüKO
Und SCHROTHen bis bis die Sprossenwand qualmt und sich die Spiegel krümmen!
Den Versuch, ob Dir ein Korsett etwas bringen könnte und ob Du ein Korsett aushälst, hättest Du längst haben können. Das weist Du.
Das Wort Patient kommt vom lateinischen patientia= Geduld.
Mach Dich doch nicht schon im Vorfeld verrückt und zieh das konsequent der reihe nach durch. Messerwetzende Chirugen, die Dich mit Handkuss und freudestrahlend Operieren und Dir soviel Titan reinbauen wie und wo Du möchtest, findest Du noch allemal! ( Die tun das sehr gerne, weil sie 1. davon leben und 2. fast nix anderes können).
Die OP ist aber im Gegensatz zu einem Korsett niemals ein "Versuch" sondern eine unumkehrbare Entscheidung für den Rest Deines Lebens. Ein Korsett ist "ritsch-ratsch-schepper" in die Sofasecke geworfen!
Also freu Dich doch auf Dein echtes "Swiss-made-Power-Dessous" und geniese Deine Letzten Tage der Freiheit ohne echten Schildkrötenpanzer. Dann sehen wir weiter.
Gruß übern See
Toni

_________________
"Gesundheit gibt es nicht im Handel,
sondern nur durch Lebenswandel!"
"Wasserdoktor" Pfarrer Sebastian Kneipp


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 03.08.2011 - 19:14 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.04.2011 - 12:57
Beiträge: 206
Wohnort: Schweiz
Alter: 30
Geschlecht: weiblich
Diagnose: -Hyperkyphose BWS 53 Grad, Lordose 68 Grad.
-LWS M.Scheuermann.
-5 Bandscheibenvorfälle BWS
- Skoliose lumbal re.und thorakal li. jeweils 9Grad
-LWS Facettenarthrose, 3.2010 OP Spreizer L3/4
Therapie: 2 Jahre normale KG,3 mal normale Rehakliniken

Schroth Physiotherapie seit 05.2011

Anti-Kyphose Korsett seit Mitte August 2011-ziehe es aber nur gelegentlich an.

Bad Salzungen 8.2.12-29.12
Hallo zusammen

Ja ihr habt ja völlig recht, danke für die ehrlichen Worte! ja, die OP rennt ja nicht weg...
Ihr seid mein Vorbild, wie du Toni oder SchwazeSchnecke usw, wo das Korsett auch Schmerzlinderung brachte bei Kyphose. :top:

Ich habe manchmal nur keine Nerven mehr mit den ewigen Schmerzen und denke dann in solchen Situationen, dass es mit einer Op gelöst wäre und dann liest man solche guten "Geschichten" und denkt hät ich die Op nun doch auch schon vorbei..dann wär ich schmerzfrei,aber eben sagt mir auch keiner dass es so ist..

Die Gedanken sind immer bei dem was kommt...Aber nun hoffe ich mal auf mein Swiss made Korsett :D

Eine Frage geistert bei mir rum, im Korsett hat man ja auch ne Bewegungseinschränkung, degenerieren die Wirbel dann nicht eher? Man sagte mir bisher auch immer, dass ich die Wirbelsäule bewegen soll, um die Bandscheiben wieder wässrig zu halten, das geht dann alles nicht mehr, ja degenerieren die Bandscheiben dann ni ht noch mehr? Und macht das meinen Bandscheibenvorfällen nichts dieses Korsett?

Fragen über Fragen.. :juggle:

_________________
Es grüsst euch ganz lieb, das Sternli


Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 04.08.2011 - 09:00 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.04.2011 - 12:57
Beiträge: 206
Wohnort: Schweiz
Alter: 30
Geschlecht: weiblich
Diagnose: -Hyperkyphose BWS 53 Grad, Lordose 68 Grad.
-LWS M.Scheuermann.
-5 Bandscheibenvorfälle BWS
- Skoliose lumbal re.und thorakal li. jeweils 9Grad
-LWS Facettenarthrose, 3.2010 OP Spreizer L3/4
Therapie: 2 Jahre normale KG,3 mal normale Rehakliniken

Schroth Physiotherapie seit 05.2011

Anti-Kyphose Korsett seit Mitte August 2011-ziehe es aber nur gelegentlich an.

Bad Salzungen 8.2.12-29.12
Hallo

Habe soeben beim recherchieren hier gelesen, dass es niht gut sei, das Korsett nur ca 4 Stunden am Tag zu tragen?! Das würde den Bandapparat aufdehnen und lockern...mir wurde aber gesagt beim OT dass ich es so lange wie ich wolle anziehen könne, das das keine Rolle spiele, da ich erwachsen sei...Gibt es denn noch mehr Beschwerden wenn man es nur kurz anzieht, also so 6 Stunden?

_________________
Es grüsst euch ganz lieb, das Sternli


Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa, 06.08.2011 - 20:43 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.04.2011 - 12:57
Beiträge: 206
Wohnort: Schweiz
Alter: 30
Geschlecht: weiblich
Diagnose: -Hyperkyphose BWS 53 Grad, Lordose 68 Grad.
-LWS M.Scheuermann.
-5 Bandscheibenvorfälle BWS
- Skoliose lumbal re.und thorakal li. jeweils 9Grad
-LWS Facettenarthrose, 3.2010 OP Spreizer L3/4
Therapie: 2 Jahre normale KG,3 mal normale Rehakliniken

Schroth Physiotherapie seit 05.2011

Anti-Kyphose Korsett seit Mitte August 2011-ziehe es aber nur gelegentlich an.

Bad Salzungen 8.2.12-29.12
Hallo ihr Lieben

Bald ists soweit, am Dienstag darf ich mein Erwachsenen Kyphose Korsett abholen und lasse mich überraschen wies aussieht..Nehme alles in Kauf, denn die Bws Schmerzen und Verspannungen machen mich total fertig! Nächsten Freitag darf mein Korsi dann das erste mal mit mir bereits in die Ferien.. :D Wir gehen nach Ostdeutschland, fahren an der Ostseeküste mit dem Wohnmobil entlang 2 Wochen lang. Lübeck, Travemünde, Neustadt(nein gehe dort nicht in die berühmte Klinik, obwohls mich manchmal reizen würde diese Op zu machen..)Kiel, weiter an die Nordsee und evtl.nach Dänemark.. :) freue mich sehr darauf, hoffe dass mein Rücken mit dem neuen Korsett nicht einen Strich durch die Rechnung macht..Hoffe auch, dass ich die Korsetthemden usw alles mitbekomme vom OT und dass ich dann in den Ferien keine Druckstellen bekomme...Wo kann man diesen Spray gegen Druckstellen kaufen in Deutschland?

Bin gespannt auf Dienstag und geniesse nun die Panzerfreie,aber leider schmerzende Zeit bis zum Dienstag..

_________________
Es grüsst euch ganz lieb, das Sternli


Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 09.08.2011 - 15:18 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.04.2011 - 12:57
Beiträge: 206
Wohnort: Schweiz
Alter: 30
Geschlecht: weiblich
Diagnose: -Hyperkyphose BWS 53 Grad, Lordose 68 Grad.
-LWS M.Scheuermann.
-5 Bandscheibenvorfälle BWS
- Skoliose lumbal re.und thorakal li. jeweils 9Grad
-LWS Facettenarthrose, 3.2010 OP Spreizer L3/4
Therapie: 2 Jahre normale KG,3 mal normale Rehakliniken

Schroth Physiotherapie seit 05.2011

Anti-Kyphose Korsett seit Mitte August 2011-ziehe es aber nur gelegentlich an.

Bad Salzungen 8.2.12-29.12
Hallo zusammen

So habe nun mein Korsett bekommen...oh man ist das ein sch....gefühl am Anfang, tut mir alles weh schon nach 10 Minuten..die Anpassung lief heute 3Stunden. Nun habe ich eine starke Bauchpresse mit Pelloten damit sich das Bekrn kippt und entlordosiert..man hat dies nochmals verstärkt auf Anraten von mir, da mir Toni den Tipp der Entlordosierung gegeben hat. Am schlimmsten finde ich die Enge und die Reklis, die drücken so doll in das Schlüsselbein..
Sitzen und liegen ist auch komisch,der OT musste mir sogar aufhelfen beim liegen..komme mir so unbeholfen vor darin. Die Lws spannt enorm durch die andere Haltung(bin ja dort auch operiert, habe einen Spreizer zwischen den Dornfortsätzen)ich hoffe dem schadets nichts..

Geht mir aber grad ziemlich mies, da ich mir dieses Ding etwas kleiner und angenehmer vorgestellt hatte...ist schon hart sowas, schon zum reinkommen.. :boese: muss dauernd weinen nun und denke ob ich je damit klarkommen werde...habe Angst.. :rolleyes:

_________________
Es grüsst euch ganz lieb, das Sternli


Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di, 09.08.2011 - 21:42 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.04.2002 - 18:07
Beiträge: 4337
Wohnort: Allgäu
Alter: 60
Geschlecht: männlich
Diagnose: M. Scheuermann Kyphose (urspr. 68°)
M. Baastrup
Therapie: 1 Boston B.O.B.
1 Milwaukee
2 Rahmouni´s
1 TüKO
Und SCHROTHen bis bis die Sprossenwand qualmt und sich die Spiegel krümmen!
Hallo Sternli
sternli8484 hat geschrieben:
Am schlimmsten finde ich die Enge und die Reklis, die drücken so doll in das Schlüsselbein..

Auf gar keinen Fall dürfen Reklis in oder auf das Schlüsselbein drücken!!! Richtig positionierte Reklis sollen in die "Mohrenheimsche Grube" unterhalb der Schlüsselbeine Drücken. Ich dachte Deine Reklis sind einstellbar?


sternli8484 hat geschrieben:
Sitzen und liegen ist auch komisch,der OT musste mir sogar aufhelfen beim liegen..komme mir so unbeholfen vor darin.

Ich vermute daß das Korsett nun gegen Deine Verkürzungen kämpft. Ich vermute auch, daß Du den "Spreizer" (Distanzhalter zwischen 2 Wirbelkörpern der LWS) gebraucht hast, weil Dich deine LWS durch die Verkürzungen so in die Lordose und damit auch in einen M. Baastrum hineingezogen hat. Der Spreizer hat nur an einer stelle ein Symptom bekämpft aber nicht die Gesamtursache: Die Fehlstatik Deines Körpers.
Nun wäre es eigentlich notwendig, daß Du im wesentlichen Lockerungs- und Dehnübungen z.B. Beinrückseiten-Dehnung machst.

sternli8484 hat geschrieben:
Die Lws spannt enorm durch die andere Haltung(bin ja dort auch operiert, habe einen Spreizer zwischen den Dornfortsätzen)ich hoffe dem schadets nichts..

Das hoffe ich auch!

sternli8484 hat geschrieben:
Geht mir aber grad ziemlich mies, da ich mir dieses Ding etwas kleiner und angenehmer vorgestellt hatte...ist schon hart sowas, schon zum reinkommen.. :boese: muss dauernd weinen nun und denke ob ich je damit klarkommen werde...habe Angst.. :rolleyes:

Der Anfang ist sehr schwer und ein Korsett ist für die meisten zunächst ein Schock.
Man fühlt sich am Anfang sehr behindert und hilflos.
Das wird aber bald besser.

Gruß Toni

_________________
"Gesundheit gibt es nicht im Handel,
sondern nur durch Lebenswandel!"
"Wasserdoktor" Pfarrer Sebastian Kneipp


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 10.08.2011 - 08:36 
aktives Mitglied
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di, 12.04.2011 - 12:57
Beiträge: 206
Wohnort: Schweiz
Alter: 30
Geschlecht: weiblich
Diagnose: -Hyperkyphose BWS 53 Grad, Lordose 68 Grad.
-LWS M.Scheuermann.
-5 Bandscheibenvorfälle BWS
- Skoliose lumbal re.und thorakal li. jeweils 9Grad
-LWS Facettenarthrose, 3.2010 OP Spreizer L3/4
Therapie: 2 Jahre normale KG,3 mal normale Rehakliniken

Schroth Physiotherapie seit 05.2011

Anti-Kyphose Korsett seit Mitte August 2011-ziehe es aber nur gelegentlich an.

Bad Salzungen 8.2.12-29.12
Hallo Toni

Ja du hast recht, meine Lws ziehts wegen der Verkùrzungen plus der Kyphose zusammen, darum habe ich dort Arthrose.

Ja ich dachte auch, die Reklis seien verstellbar und abnehmbar,aber leider falsch gedacht, gestern sagte mir der OT dass er nicht möchte dass ich diese abnehme und verstelle :flop: nun sind sie sehr straff und drücken rein, vorallem sind sie gross..aber ost ja nur das Probekorsett das ich nun 4Wochen testen muss...zudem habe ich keine Polsterung bei der Bws...

Bin grad total entmutigt irgendwie, habe mir das alles anders vorgestellt und dann denke ich immer an die Op...ich weiss ichin furchtbar ungeduldig.Aber mom.werden soviele in Neustadt operiert, die es nacher alle sehr gut haben nd keine Schmerzen mehr, da macht man sich schon Gedanken..und eine Bewegungseinschränkung habe ich auch mit dem Korsett..

Aber eben muss da nun durch! Die positiven Korsett Berichte stimmen mich positiv..

_________________
Es grüsst euch ganz lieb, das Sternli


Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi, 10.08.2011 - 11:47 
Tech-Admin
Tech-Admin

Registriert: So, 19.02.2006 - 10:23
Beiträge: 2794
Wohnort: Nähe Stuttgart
Alter: 58
Geschlecht: männlich
Diagnose: Kyphose 65°, Neuroforamen-Stenose (Einengung der Nervenwurzeln) in der HWS.
Therapie: Korsett seit Februar 2006, Schroth-Reha Juni / Juli 2010
Hallo Sternli,

ich kann Toni nur beipflichten: Die erste Zeit im Korsett ist hart, aber das wird wirklich besser werden. Am Anfang kommt man sich eingeengt und behindert vor, man weiss nicht, wie man sich bewegen soll, und kleine Tätigkeiten wie Schuhebinden oder etwas vom Boden aufheben werden fast zum Ding der Unmöglichkeit.

Aber die Beweglichkeit kommt mit der Zeit wieder, und auch das Gefühl des Eingeengtseins lässt nach.

Du must nur Geduld haben! Die ersten Tage im Korsett sind die schlimmsten!

Gruß Thomas

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do, 11.08.2011 - 06:41 
Moderator/in
Moderator/in
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 06.11.2004 - 23:34
Beiträge: 3067
Geschlecht: weiblich
Therapie: Rahmouni Korsett
Schroth KG
Hallo Sternli,

ich wünsche Dir viel Kraft und Geduld, die erste Durststrecke durchzustehen.

Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass das nicht leicht ist und man manchmal kurz davor ist, einfach alles hinzuschmeißen.

Halte durch!!! Du hast nichts zu verlieren, kannst nur gewinnen.

Viele Grüße,
Silas

_________________
"Man kann nicht beweisen, dass Gott nicht existiert. Aber die Wissenschaft macht Gott überflüssig."
(Stephen Hawking)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum